Harlingen

Harlingen ist eine charakteristische Seehafenstadt in der Provinz Friesland und eine der elf friesischen Städte. Die Stadt ist abwechslungsreich und hat einen lebendigen und angenehmen Charakter. Es ist der Ausgangshafen für viele Wattenfahrten, insbesondere nach Terschelling und Vlieland. Harlingen hat rund 15.000 Einwohner und ist der viertgrößte Ort in Friesland. Der Hafen von Harlingen ist der wichtigste Hafen des Landes.

500 Denkmäler am Wattenmeer

Die Stadt verdankt ihren besonderen Charakter den mehr als 500 (!) Denkmälern und der Lage am Wattenmeer. Sie können in den Restaurants, auf den Terrassen, in den Bars oder am Strand entspannen. Ein Stück Harlingens Geschichte finden Sie im Hannemahuis in der Voorstraat 56, wo Silber, Fliesen und Töpferwaren Zeugnis für den Handel und die Lotsen der Vergangenheit geben. Die Nationale Vereinigung für den Schutz des Wattenmeeres hat ihren Sitz im Wattenhaus.

Lager im holländischen Stil

Harlingen erhielt 1234 Stadtrechte und ist daher älter als Dokkum oder Amsterdam. Ein Teil der Verteidigungsanlagen ist noch im Zentrum der Stadt zu sehen. Harlingen ist bekannt für seinen skurrilen Charakter. Ein Erbe aus der fernen Vergangenheit, durch den Handel mit Holland und allen möglichen fernen Ländern. Davon zeugen noch heute die wunderschön restaurierten Lagerhäuser und die im niederländischen Stil erbauten Häuser. Auch die originalen Kanalgürtel sowie die vielen Gassen, die die Verbindung zwischen den Kanälen bilden, sind größtenteils zu finden.